Es ist vollbracht!!! Der WiBolt ist gefinisht!!! Vielen Dank für alle Spenden und das Vertrauen es zu schaffen!!!…aktuelle Pressemitteilung der Diakovere :

Wow! 55.467,94 Euro sind mit #jensrennt seit November für unseren Lukas Fonds, mit dem Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten unterstützt werden, zusammengekommen. 

Während dieser Zeit konnten wir mit Ihrer Hilfe bereits Abdul und Mohamed aus Afghanistan und Carlos und Paulo aus Angola den Weg in ein neues Leben ermöglichen. Tausend Dank an alle Spender und an unseren Mitarbeiter Jens, der für die Kinder erfolgreich 320 Kilometer bei Deutschlands längstem Ultralauf gelaufen ist!

Aber sie sollen nicht die einzigen bleiben. Denn: Gespendet werden darf noch immer! 

Lukas Fonds – Der Lauf

Laufen zu können ist ein besonderes Geschenk. Nicht jedem ist es vergönnt. Vor allem Kindern aus Krisengebieten, die mit Störungen des Bewegungsapparates auf die Welt
kommen, fehlt häufig der Zugang zu adäquater medizinischer Behandlung. Einige bekommen die Chance, in Deutschland operiert zu werden – das kostet Geld.

FotoAls OP-Fachkraft im DIAKOVERE Henriettenstift in Hannover bin ich 2013 mit einem durch Granatsplitter verwundeten und vom Krieg traumatisierten Kind aus Syrien konfrontiert worden. Dieses Erlebnis hat mich als Vater sehr betroffen gemacht und ich fragte mich, was ich für kranke Kinder tun könne. Später erfuhr ich vom
DIAKOVERE Lukas Fonds, der mit Spenden die Operationen von Kindern mit Missbildungen im DIAKOVERE Annastift finanziert.

imageAus diesem Grund gehe ich im Mai 2016 beim WiBolt für diese Kinder, für die Laufen keine Selbstverständlichkeit ist, an den Start. Der WiBolt ist mit einer Distanz von 320 Kilometern das längste IMG_0040Non-stop-Rennen Deutschlands. Wir starten am Schlosshotel Biebrich in Wiesbaden und laufen zum Rathaus in Bonn. Das Zeitlimit für beträgt 90 Stunden. Meine Ziele sind, die 70 Stunden zu unterbieten und für den DIAKOVERE Lukas Fonds 25.000 Euro zu erlaufen – eine kleine Summe, die aber das Leben von zwei kleinen Kindern grundlegend verändern wird. Ihr könnt bereits mit kleinen Beiträgen helfen, damit Mädchen und Jungen aus anderen Teilen der Welt irgendwann ein unbeschwerteres Leben führen können.

IMG_1520
Lukas Fonds – Das Spendenkonto

  • Stichwort: „Jens rennt“
  • IBAN DE43 2505 0180 0910 044015
  • BIC SPKHDE2HXXX

 

Lukas Fonds – Die Kinder

Am Anfang steht der Mensch. Aber nicht jeder Mensch hat Zugang zu wichtiger medizinischer Versorgung. Das gilt vor allem für Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt. Kinder wie Abdul (5) und Mohamed (6) aus Afghanistan, die in der dritten Januarwoche ihre ersten Schritte auf ihren Fußinnenflächen machten.

Lukas Fonds - Abdul und Moh07
Mohamed (links) und Abdul bei ihren ersten Gehversuchen im Annastift.      Fotos: privat (2)

02-Najibullah aus Paktika Afghanistan
Abdul mit einer Schwester vor der ersten Behandlung.
Beide Jungen sind mit Klumpfüßen auf die Welt gekommen und wurden im Dezember im Department für Kinderorthopädie des DIAKOVERE Annastifts erfolgreich operiert. Ein ungewöhnlicher Eingriff, da die Erkrankung in ihrer Heimat bisher marginal bis gar nicht orthopädisch behandelt wurde.
Hilfsorganisationen wie das Friedensdorf International vermitteln Kinder wie Abdul und Mohamed an Krankenhäuser in Deutschland, kümmern sich um den Aufenthalt zwischen den Behandlungen und sorgen für die Rückführung zu den Familien. Derartige Operationen sind teuer und werden durch den Lukas Fonds über Spenden abgedeckt. Bisher operierten DIAKOVERE-Ärzte je zwei Kinder aus der Ukraine und Angola sowie drei Kinder aus Afghanistan.

 

Lukas Fonds – In der Öffentlichkeit

 

Diakovere Klinik Notes, Dezember 2015
Hannoversche Allgemeine Zeitung, 22. Januar 2016
Neue Presse Hannover, 22. Januar 2016

Hier die aktuellsten Schlagzeilen:

Neue Presse Hannover 13.02.2016 Das wird der Wahnsinn

Flyer Lukas Fonds Spendenlauf